Satire Bilderberger » Illuminaten / Illuminati

Illuminaten / Illuminati

siehe auch: Die Geschichte der Illuminati von Benjamin Fulford
Die Illuminaten war ein Geheimbund, der 1776 zur Durchsetzung des „Lichts der wahren Vernunft” von Adam Weishaupt in Ingolstadt gegründet wurde und etwa 2.000 bis 2.500 Mitglieder zählte, zumeist Beamte, aber auch Literaten (z. B. Goethe und Herder) und Adlige. Am mächtigsten war der Orden in Deutschland, vor allem in Süddeutschland. Ziel des Ordens war die Vervollkommnung der natürlichen Vernunft im Sinne der Aufklärung. Dies sollte mittels eines ausgefeilten pädagogischen Systems von Ordensgraden geschehen, das zu immer tiefer gehenden Einweihungen führte, aber zugleich auch zu stärkerer Disziplinierung, da ja der Aufstieg mit strenger Geheimhaltung verbunden war. In den achtziger Jahren des 18. Jahrhunderts reformierte Freiherr Adolph Franz Friedrich Ludwig Knigge, der Verfasser des bekannt gewordenen Buches “Über den Umgang mit Menschen“, den gesamten Orden. Der Orden wurde 1785 von dem bayerischen Kurfürsten Karl Theodor verboten und wurde 1896 in Deutschland neu gegründet. 1925 ging er im „Weltbund der Illuminaten” mit Sitz in Berlin auf.


Der Einfluß des Illuminatenordens in den Vereinigten Staaten ist derart groß, daß sich sogar die Pyramide, eines seiner bevorzugten Symbole, auf der 1-Dollar-Note befindet.

Es war Präsident Roosevelt, der 1933 anordnete, dieses freimaurerische Siegel auf die Rückseite der 1-Dollar-Scheine zu drucke.

Helmut Finkenstädt zitiert in seinem Werk „Eine Generation im Banne Satans”aus dem Lebenszeugnis des ehemaligen Illuminaten John Todd:

„Das Siegel wurde auf Anordnung der Familie Rothschild in London geschaffen. Die Pyramide zeigt die Struktur der Illuminati.”

Die römischen Ziffern für die Zahl „I776″ geben das Jahr an, in dem Adam Weishaupt den Illuminatenorden in Bayern gründete. Auch das von denIlluminaten verfolgte Ziel, die „Novus Ordo Seclorum” (Die Neue Weltordnung), findet man unter dem freimaurerischen Siegel verzeichnet. Die Pyramide auf dem 1-Dollar-Schein ist in 13 geheime Stufen eingeteilt, über denen ein Auge wacht, das alles sieht.

Es ist kein Geheimnis, daß dieses Auge Luzifer darstellt. Offenbar deckt sich das mit den Hinweisen der Schrift auf die endzeitliche Herrschaft des Antichristen.Auch Illuminaten wie John Todd versichern uns:

„Das Auge in der Spitze der Pyramide ist Luzifer. Gemäß den Aussagen von Ayn Rand, der ehemaligen Geliebten Philipp Rothschilds, haben die 13 Stufen unter anderem folgende Bedeutung:

1.Rat der 13,

2. Rat der 33,

3. Klub der 500,

4. B`nai B`rith,

5. Grand Orient,

6. Kommunismus,

7. Schottischer Ritus,

8. York Ritus,

9. Rotarier, Lions, Y.M.C.A.

10. Blaue Logen,

11. Freimaurer ohne Schurz,

12. Humanismus (Anmerkung: Siehe oben Pyramide, Bild, die Zusammensetzung kann ein wenig abweichen, es gibt auch noch mehrereFreimaurergrade innerhalb der Pyramide, Geheimorden usw. siehe unter Geheimliste).

Der „Rat der 13″ besteht tatsächlich nur aus 13 Personen. Fritz Springmeier erklärt, daß sich Angehörige der Familie Rothschild an der Spitze dieser Gruppe befinden 11′(siehe Symbole Rubrik März, April).

Das gleiche sagt John Todd: „Die Spitze dieser Pyramide, der Eckstein, stellt dieRothschild-Familie dar.”

Besondere Beachtung verdienen die sogenannten „B`nai B` rith” („Söhne des Bundes”). Diese Organisation wurde im Jahre 1843 in New York gegründet. Derjüdische Führer Rabbi Meir Kahane behauptet, daß die Warburgs und die Schiffs hinter dem Geheimorden B`nai  B`rith standen. Laut den drei jüdischen Autoren von Dope, Inc. (Executive Intelligence Review 1975), wurde der B`nai B`rith als private Geheimdienstorganisation des Hauses Rothschild gegründet. Durch die frappierende Ähnlichkeit seiner Riten, Symbole, Hochgrade, Ideologie und Struktur wird es schwierig, den Orden B`nai B` rith von derFreimaurerei zu trennen.

Auch die Räumlichkeiten, wo man sich trifft, werden Logen genannt. Alle Logen sind der verschiedenen freimaurerischen „Oriente”der geheimen Leitung derB`nai rith (siehe Geheimliste Buchstabe A bis Buchstabe Z unter Rubrik Mai 2010) unterstellt.

Der Orden B`nai Brith greift offen in die Politik, Wirtschaft, Wissenschaft ein.

Der Rotary und Lionsclub zählt viele Mitglieder, wovon aber nur einige Tausend informierter sind(siehe Geheimliste etwas über 20.000 Mitglieder), wovon wieder nur einige Hundert bis enventuell Tausend zum inneren Kreis gerechnet werden können.

Was den Rat der 500 betrifft, so besteht dieser wohl aus ausgesuchten Mitgliedern des Council of Foreign Relations (CFR), des Internationalen Währungsfonds (IWF), der Bilderberger-Gruppe, der u.a.121. Trilateralen Kommission, Bilderberger-Gruppe.

Offiziell schreibt man die Gründung dieses Zirkels dem außerordentlich einflußreichen holländischen Prinzgemahl Bernhard von Lippe, sowie dem bekannten Freimaurer Joseph Retinger (Pole) zu. Trotzdem weiß man, daß dieRothschilds und Rockefellers die eigentlichen Lenker dieses exklusiven Kreises sind (siehe einige Artikel in Rubrik April über Rothschild / Rockefeller).

Es existiert ein innerer Kreis, oder Round Table (Runder Tisch) aus neun Mitgliedern der Bilderberger. Als nächstes kommt einEntscheidungsgremium, bestehend aus 13Mitgliedern. In der nächsten Stufe kommen die drei innersten Gruppen. Diese bestehen aus Mitgliedern der „Prieure de Sion”, illuminierten Freimaurern, dem Schwarzen Adel (siehe unter Rubrik April), führenden Satanisten und weiteren einflußreichen Männern der Macht.

Trotz der strikten Geheimhaltung, die ihre Versammlungen umgibt, hat man in Erfahrung bringen können, daß diese geheime Gruppe unter anderem die folgenden Ziele verfolgt:

eine internationale Wirtschaftsunion, die Einrichtung eines internationalen Parlaments, die Schaffung einer internationalen Heeresmacht (Weltarmee) unter Aufhebung aller nationalen Armeen, des weiteren die schrittweise Einschränkung nationaler Oberhoheiten zugunsten einer einzigenWeltregierung.

Die Gruppe trifft sich einmal jährlich (einige Gruppen treffen sich mehrmals jährlich, geheim) hinter verschlossenen Türen. An diesen geheimnisumwitterten Treffen nehmen mehr oder weniger sporadisch Mitglieder regierender Königshäuser u.a. teil. Nur hohen Herrschaften, die ihre unverbrüchliche Loyalität zu der Rockefeller-Rothschild-Intrige schon hinlänglich unter Beweis gestellt haben, werden eingeladen.

Dieses illustre Patrozinium dient aber lediglich dazu, die Identität der wirklichen Leiter der Gruppe zu verschleiern.  Während des Bilderberger-Treffens in Baden-Baden im Jahre 1991 teilte David Rockefeller seinen Mitgliedern folgendes mit: „Wir sind der Washington Post, der New York Times, dem Time Magazine und anderen Publikationen, deren Direktoren unsere Treffen besuchen und unseren Wünschen nach absoluter Geheimhaltung nachgekommen sind, sehr dankbar.

Es wäre in der Tat unmöglich für uns gewesen, unseren Plan für die Welt zu entwickeln, hätten wir während all dieser Jahre im Licht der Öffentlichkeit gestanden. 1973 wurde die „Trilateral Commission” von David Rockefellerzusammen mit Zbigniew Brzezinski, dem damaligen Sicherheitsberater vonPräsident Jimmy Carter, gegründet. Die „Trilateral Commission” verfolgt prinzipiell die gleichen Ziele wie die anderen Gruppen, welche das bestehende System nationaler Staaten unter Druck setzen.

Der Unterschied zu den übrigen Organisationen liegt in einer speziellen taktischen Akzentuierung: man bemüht sich besonders um den wirtschaftlich-politischen Zusammenschluß der drei weltweit führenden Wirtschaftsriesen Europa, Nordamerika und Japan (Anmerkung: Die weltweiten Eliten sind in Panik, habe Infos vom letzten Treffen, wie ich auch schon sagte, diese Elitenschweine haben keine bzw. nur noch eine geringe Kontrolle über diese sog. Weltwirtschaftskrise / daraus wurde eben eine Weltdepression, es wird die grösste aller Zeiten sein, siehe Prognosen von Gerald Celente, Martin A. Armstrong, Kondratieff u.a).

Die Zentralbüros dieser international istischenElitegruppe befinden sich in einem Gebäude derCarnegie-Stiftung in New York, nur hundert Meter von dem Gebäude der Vereinten Nationen entfernt. In einer Liste der nennenswerten Mitglieder der„Trilateral Commission” müßte man Angehörige fast aller Regierungen der führenden westlichen Länder und Japans aufführen.

In der Tri lateralen Kommission sind noch mehr prominente Politiker-Persönlichkeiten vertreten als in der Bilderberger-Gruppe. Weiter setzt sich die Organisation aus einer Auswahl intellektueller und finanzieller Kräfte zusammen, den stärksten, die die Welt je gekannt hat. Die Finanz-Riesen Rockefeller und Rothschild nebst der Carnegie-Stiftung sind die sichtbarsten Bannerträger der„Trilateral Commission”.
Robin de Ruiter

 

Print Friendly