Satire Bilderberger » Finanzapokalypse, Justitia, N W O » BALFOUR-DEKLARATION

BALFOUR-DEKLARATION

via www.William-Tell.com

Jan  van Helsing:

Die Etablierung des Marionettenregimes unter LLOYD GEORGE in London brachte einen sichtbaren Wandel in der offiziellen Politik gegenüber dem Zionismus. Dies zahlte sich ganz groß aus, als der neue Außenminister ARTHUR BALFOUR, am 2. November 1917, an LIONEL ROTHSCHILD folgenden Brief schrieb:

Lieber Baron Rothschild,

Ich habe die große Freude, Ihnen im Namen der Regierung seiner Maestät die folgende Erklärung der Sympathie für die jüdisch zionistischen bestrebungen zu übermitteln, die dem Kabinett vorgelegt und von ihm gebilligt worden ist.

Die Regierung seiner Majestät betrachtet mit Wohlwollen die Errichtung einer nationalen Heimstätte des jüdischen Volkes in Palästina und wird sich nach besten Kräften für die Verwirklichung dieses Zieles einsetzen. Dabei ist klar, daß keine Handlungen vorgenommen werden, die die zivilen und religiösen Rechte bestehender nicht-jüdischer Gemeinden in Palästina oder die Rechte und den politischen Status von Juden in anderen Ländern beeinträchtigen können. Ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie diese Erklärung der Zionistischen Föderation zur Kenntnis bringen.

Mit freundlichen Grüßen

Arthur James Balfour

Das Interessanteste ist, daß zu der Zeit, als der Brief geschrieben wurde, Palästina noch im Besitz der war. Hier verspricht eine Nation Land, das einer zweiten gehört, an eine dritte.

Ein paar Jahre später wurden die Türken besiegt und England bekam die Kontrolle über Aegypten und Palästina, und Frankreich über den Libanon und Syrien.Teil dieses Handels war es, seinen Einfluß in den USA zu nutzen, um diese auf der Seite der Alliierten in den 1. Weltkrieg zu verwickeln, und das zu einer Zeit, als sieh die Alliierten gegen Deutschland und die Türkei sehr schwer taten.

erstmals erschienen 21. August 2013

Print Friendly
The-Kinsey-Syndrome (Full-Length)
The West against Europe

Filed under: Finanzapokalypse, Justitia, N W O · Tags: , , , , , , , , , , , , , ,

Comments are closed.