Satire Bilderberger » ENGINEERING, Montagsdemo » Unabhängig und dezentral, an Ort und Stelle

Unabhängig und dezentral, an Ort und Stelle

I don’t like Mondays

Bei den Organisatoren der Montagsdemos geht es drunter und drüber. Nicht anders sieht es bei den Debatten über die Montagsquerfront aus.

VON ELKE WITTICH

Unabhängig und dezentral,

gestaltet von den Bürgern

an Ort und Stelle

– so sehen die Montagsdemonstranten ihre Veranstaltungen gerne selbst. Am Wochenende zeigte sich jedoch, dass die mittlerweile in mehr als 40 deutschen Städten wöchentlich abgehaltenen Veranstaltungen wohl doch eher eine Art zentral verwaltetes Friedens-Franchising sind. In einer »Stellungnahme, betrifft Orga Erfurt« erklärte die »Hauptorga Mahnwachen«, dass man sich von den bisherigen Organisatoren der Erfurter Demo distanzieren müsse, da man eine »parteilose Bewegung aus der Mitte der Bevölkerung« sei, die »im Interesse ­aller Ethnien, Religionen und Gesellschaftsschichten gemeinsam für Frieden, eine freie Presse und ein Wirtschaftssystem ohne Fiat-Money und Zinseszins eintreten« wolle.

»Ab 26. Mai weht frischer Wind in Erfurt«, versprachen die neu eingesetzten Erfurter Demo-Organisatoren auf ihrer neuen Facebook-Seite umgehend und erklärten, es sei »höchste Zeit« gewesen, »die Reißleine zu ziehen und die schlechten Äpfel von den guten zu trennen«; in der bisherigen Organisationsgruppe seien nämlich »aktive Mitglieder der Partei ›Die Linke‹ sowie der ›Piratenpartei‹« gewesen. »Wir solidarisieren uns mit Lars Mährholz, dem Initiator der Montagsdemos in Berlin, sowie mit allen anderen unabhängigen und überparteilichen Organisatoren der aktuell in Deutschland und Westeuropa stattfindenden Montagsdemonstrationen.«

Auf der Facebook-Seite »Anonymous-Kollektiv«, auf der kürzlich das Bild einer Tea-Party-Versammlung von 2009 als Beleg für die starke Beteiligung an gegenwärtigen Protesten dienen sollte, hatte man eine etwas weiter gehende Erklärung für die Absetzung der Erfurter Organisatoren: Der Verfassungsschutz sei »seit geraumer Zeit« dabei, die Montagsdemonstrationen zu unterwandern, es gelte, »wachsam zu sein«. Erst vor kurzem hätten »engagierte Erfurter Bürger eine vom Verfassungsschutz gesteuerte Montagsdemo-Organisatonsgruppe aus der Stadt gejagt«. …

weiter lesen: http://jungle-world.com/artikel/2014/21/49895.html

Filed under: ENGINEERING, Montagsdemo · Tags: , , , , , , , , ,

Comments are closed.