Satire Bilderberger » Depopulation, ENGINEERING, Eugenik, Geschlechtlichkeit, Gesundheit, Justitia, Machenschaften, N W O, Scientismus, Überleben » “Pille danach” soll rezeptfrei erhältlich sein

“Pille danach” soll rezeptfrei erhältlich sein

“Pille danach” soll rezeptfrei erhältlich sein

Der Bundesrat hat beschlossen, dass Apotheken die “Pille danach” rezeptfrei abgeben sollen. In vielen Ländern seien damit gute Erfahrungen gemacht worden. Allerdings muss die Regierung noch zustimmen.

Foto: picture-alliance/ dpaDie “Pille danach” muss innerhalb von 72 Stunden nach dem ungeschützten Verkehr eingenommen werden – je früher, desto besser die Wirkung

Nach dem Willen der Bundesländer soll die“Pille danach” rezeptfrei werden. Der Bundesrat beschloss, dass das Verhütungsmittel von den Apotheken ohne ärztliche Verordnung abgegeben werden soll. Vom Mai kommenden Jahres an sollen die Krankenkassen die Kosten übernehmen. Allerdings muss die Bundesregierung der Verordnung noch zustimmen. Der Bundestag muss nicht darüber abstimmen.

Im Januar hatte der Fall einer jungen Frau aus Köln für Empörung gesorgt: Zwei katholische Krankenhäuser hatten es abgelehnt, sie zu untersuchen, um Spuren einer möglichen Vergewaltigung zu sichern und eventuell die “Pille danach” zu verschreiben.

Die katholische Kirche lehnt Abtreibungen und die Verwendung von Verhütungsmitteln ab. Ärzte in katholischen Kliniken dürfen deshalb die “Pille danach” nicht verschreiben. Allerdings haben die deutschen katholischen Bischöfe jüngst beschlossen, die “Pille danach” nach einer Vergewaltigung zu erlauben. …

weiter lesen: http://www.welt.de/politik/deutschland/article121679989/Pille-danach-soll-rezeptfrei-erhaeltlich-sein.html

erstmals erschienen 8. November 2013

Print Friendly
Das Ende der Pax Americana
Subservient to the 'New World Order'

Filed under: Depopulation, ENGINEERING, Eugenik, Geschlechtlichkeit, Gesundheit, Justitia, Machenschaften, N W O, Scientismus, Überleben · Tags: , , , , , , , ,

Comments are closed.