Satire Bilderberger » Bilderberg, ENGINEERING » Über die Rockefellers wird gerne berichtet, dass sie “Philantropen” seien

Über die Rockefellers wird gerne berichtet, dass sie “Philantropen” seien

Über die Rockefellers wird gerne berichtet, dass sie “Philantropen” seien,

weil sie große Teile ihres Vermögens in Stiftungen investierten.

  • The Rockefeller Foundation, gegründet 1913, heute geleitet von den Nachkömmling David Rockefeller. Für die Verwaltung seines Vermögens unterhält David ein Büro in der 56. Etage des Rockefeller Centers, das mit Picassos und Cézannes ausgestattet ist. Die Stiftung dient der Förderung der öffentlichen Gesundheitswesen und der medizinischen Ausbildung, des wissenschaftlichen Fortschritts und der Sozialforschung, sie hat sich eingesetzt für eine Steigerung der Nahrungsmittelproduktion, für Kunst und Kultur und viele andere Bereiche des öffentlichen Lebens rund um den Globus.
    Das ist die offizielle Version. Faktisch werden aber die Stiftungen von Rockefeller dirigiert. So macht die Stiftung intensiver Werbung für gentechnisch manipulierte Pflanzen, vor allem in der Dritten Welt. Sie bildet Biotech-Ingenieure der Drittweltstaaten aus und in Zusammenarbeit mit der IWF, die bei Kreditvergabe an diese Länder Bedingungen wie Anbau von Biotech stellt, wird die Landwirtschaftliche Produktion dieser Staaten in eine totale Abhängigkeit zu den USA gebracht.

So wie diese gibt es noch eine Reihe anderer Stiftungen und die mit den Stiftungen verbundenen Ziele hören sich alle gut an. Aber das gehört zum amerikanischen Gesellschaftssystem, das inzwischen auch in Deutschland kopiert wird. Es ist ein Methode des Einseifens der Bevölkerung, mit der man den Kapitalismus als humanitäres System verkauft. Eine Stiftung kann dann ihre Ziele unter dem Deckmäntelchen der Gemeinnützigkeit viel besser verkaufen, wie man auch am Beispiel der Bertelsmannstiftung in Deutschland sehen kann.

Das “humanitäre Engagement” ist gleichzeitig ein Exportschlager der amerikanischen Hochfinanz, der Traum vom American-way-of-life. Wie gut es funktioniert, kann man in Deutschland wunderbar beobachten. Die gelieferten Hilfsgüter nach dem 2. Weltkrieg haben dazu geführt, dass noch heute massenhafter Protest kommt, wenn man gegen die USA schreibt oder spricht. Sie haben uns befreit und geholfen, dass der Aufbau in Deutschland viel schneller als erwartet vonstatten ging. Dass das nicht so uneigennützig war, wie es damals schien, können wir heute sehen. So enthielt der Marshal-Plan ganz klare Direktiven, beim Wiederaufbau Deutschlands die amerikanische Geschäftspolitik zu übernehmen. Der gleiche Mann, der den Marshall-Plan ausarbeitete, ist auch verantwortlich für die Direktrive PP-23.

Ich möchte nicht weiter abschweifen. Fest steht, dass das Mäntelchen der reinen Nächstenliebe auf die Rockefellers nicht anwendbar ist. Die Gründung der Rockefeller Foundation fällt erstaunlicher Weise ins gleiche Jahr, in dem unter Führung der beiden Grossfinanzgruppen Rothschild und Rockefeller eine private Zentralbank (FED oder Federal Reserve System), legitimiert durch Präsident Wilson, die Geldgeschäfte der USA an sich gerissen hat und beherrscht es noch heute. Kennedy, der ein Gesetz erließ, das Notenbanksystem wieder unter die Kontrolle des Staates zu bringen, wurde kurze Zeit später ermordet und sein Nachfolger Johnson hatte nichts eiligeres zu tun, als diese Gesetze wieder zu annulieren. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Betrachten wir noch eine schillernde Figur im Bilderberg-Reigen: Henry Kissinger. Welch Zufall, seine ersten politischen Gehversuche hat er unter dem Gouverneur Rockefeller getätigt. Für die deutsche Presse und Politik ist er eine hehre Lichtgestalt. Zusammen mit dem Nordvietnamesen Lê Ðuc Tho erhielt er 1973 den Friedensnobelpreis für den Friedensvertrag mit Nordvietnam, den Lê Ðuc Tho im Gegensatz zu Kissinger jedoch ablehnte, da der Krieg zu dieser Zeit noch andauerte. In einer Sendung, die ARTE 2004 ausstrahlte, wurde Kissinger beschuldigt, die Verlängerung des Krieges provoziert zu haben, weil der vorzeitige Rückzug sich negativ für die anstehenden Wahlen ausgewirkt hätten. Ein weiterer Vorwurf, der Kissinger in dieser Sendung gemacht wurde, dass er den Mordauftrag für den demokratisch gewählten Präsidenten Salvador Allende in Chile gegeben hätte, die dem nachfolgenden und blutigen Regime des Diktators Pinochet den Weg zur Macht öffnete. Es ist definitiv belegt, dass die CIA den Putsch gegen Allende massiv unterstützte, so wie sie in anderen, lateinamerikanischen Ländern Militärregime oder den Putsch rechtsgerichteter Kreise unterstützte. Und es ist erwiesen, dass Kissinger in einigen dieser Terroraktionen die Finger im Spiel hatte und bei anderen Aktionen im Verdacht steht, daran beteiligt zu sein, ohne dass man ihm etwas nachweisen konnte. Man weiß ja, dass das Erinnerungsvermögen bei Politikern schwach ausgeprägt ist und so konnte sich auch Reagen vor einem Untersuchungsausschuss nicht erinnern und damit war auch Kissinger aus dem Schneider.

Definitiv ist seit Anfang der 90ger Jahre des vergangenen Jahrhunderts bekannt, dass eine von Kissinger entwickelte Strategie unter dem Namen NSSM-200 in die US-Politik eingegangen ist und auch verfolgt wird. Die Aktionen der Rockefeller Foundation liegen auf dieser Linie.

Ich habe hier einige der Personen aufgeführt, die ständig an den Bilderberg-Konferenzen teilnehmen. Niemanden scheint zu stören, dass bei einigen deutschen Teilnehmern eine nachgewiesenen Nazi-Vergangenheit existiert, auch nicht bei den jüdischen Teilnehmern. Offensichtlich hat der Holocaust einige Jüdische Mitglieder der Hochfinanz auch nicht gehindert, trotzdem Geschäfte mit den Nazis zu machen.

An den Bilderberg-Konferenzen haben inzwischen mehr als 2.000 Personen teilgenommen, immer aus Kreisen der Politik, der Hochfinanz und der Industrie. Es waren Leute wie Bahr, Scheel, Genscher, die man eigentlich (relativ) positiv in Erinnerung hat, Andere, wie Bazel, Graf Lambsdorff und Schröder hat man in weniger guter Erinnerung. Doch man sollte bedenken, diese Leute sind eigentlich nur Befehlsempfänger.
Von den Konferenzen sind die Teilnehmerlisten öffentlich, zumindest seit einiger Zeit. Die amerikanische Internet-Seite Bilderberg.org hat dieTeilnehmerlisten seit 1991 veröffentlicht. Aber von dem, was sich in dem jeweiligen Hotel abspielt, ist nichts bekannt. Nur ganz selten kommt es vor, dass sich jemand mit einem Ausspruch verplappert, schließlich sind es auch nur Menschen (was diese Leute aber nicht zu begreifen scheinen). Aber das Ziel ist klar. Die Bildung einer Weltregierung, beherrscht von Bankern, Großindustriellen und Medien-Moguln. Das geht auch aus verschiedenen Aussagen hervor, die Teilnehmer der Konferenzen irgendwann machten, aber auch aus einem Auszug aus einem Buch des jüdischen Politberaters Nahum Goldmann, das in Deutschland 1915 veröffentlicht wurde.

Hier weitere Aussagen:

 

Nun mag Ihnen eine Weltregierung ja ganz angenehm erscheinen, eine einheitliche Welt, keine Kriege. Dann sollten Sie aber bedenken, für die Leute, die Sie dann wirklich regieren, sind sie kein Mensch, sondern ein beweglicher Gebrauchgegenstand, leicht programmierbar und leicht ersetzbar.. Und wie ein Gruppe Gangster arbeiten sie jetzt zusammen, aber wenn der Coup geglückt ist, beginnt der Streit um die Beute und haben Sie schon einmal gesehen, wie sich Geyer und Hyänen um die Beute streiten? Das ist harmlos im Verhältnis zu dem, was sie dann erleben werden.

Niemand hat die Bilderberger gewählt, niemand hat sie legitimiert, aber sie bestimmen die Richtlinien der Politik. Die jährlichen Meetings dienen dazu, den aktuellen Jahresplan an die Handlanger weiter zu geben. Die eigentlichen Drahtzieher bleiben im Dunkeln, aber sie müssen mächtige Druckmittel haben, weil inhaltliche Aussagen über die Konferenzen nie veröffentlicht werden. Es mutet seltsam an, kurz nach der diesjährigen Konferenz bricht die Krise in Nahost aus und wir müssen befürchten, dass sie sich ausweitet. Condoleezza Rice sagte im Fernsehen: “das sind die Geburtswehen eines neuen Nahen Osten”. Ob Rockefeller und Rothschild sich vielleicht bei Beginn des 2. Weltkriegs geäußert haben: “Das sind die Geburtswehen eines neuen Europa”? Das ist natürlich Spekulation, aber möglich wäre es.

Siehe mehr – Quelle: http://www.flegel-g.de/index-bilderberger.html

 

Filed under: Bilderberg, ENGINEERING · Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Comments are closed.